Intelligente Navi-Technik mit Schwarmintelligenz für bessere Straßenauslastung

Der Navigationsdienst NUNAV wertet Fahrdaten aus und schlägt Routen nach Auslastung vor.

Routenvorschläge für Autofahrer sind keine Wettervorhersage, denn im Unterschied dazu beeinflussen sie selbst den Verkehrsfluss, den sie prognostizieren. Wenn das Navi zur Fahrt über die Autobahn rät, dann bedeutet das meistens, dass dort im Moment kein Stau ist, aber nicht, dass dort nicht bald einer entsteht. Zwar nutzen die Navigationssysteme sowohl amtliche Verkehrswarnungen als auch die Floating-Car-Daten (FCD) ihrer Nutzer, also im Grunde deren Ort und Geschwindigkeit. Aber die Auswirkung der eigenen Routenvorschläge bleiben bei den Berechnungen unberücksichtigt. Selbst wenn eine Verkehrswelle heranrollt, die sich schon durch die Suchanfragen ankündigt, reagieren die Navis erst mit Ausweichempfehlungen, wenn ein Stau bereits entstanden ist.

Verkehrsmanager kennen daher das Phänomen des oszillierenden Verkehrs: Eine Autobahn läuft voll, der Stau ist da, dann füllt sich die Ausweichstrecke, bis sich der Verkehr auch hier staut, während sich gleichzeitig die Autobahn wieder leert. So geht es hin und her, weil die Navigations-Tools zu jedem Zeitpunkt alle vergleichbaren Anfragen auch mit den gleichen Routenvorschlägen beantworten.

Im Schwarm unterwegs sein - das ist #CollaborativeRouting! Jedes Fahrzeug, das mit der #NUNAV Navigation-App unterwegs ist, erhält eine individuelle Route, um das vorhandene Straßennetz gleichmäßig auszulasten.

Diese Verteilung basiert auf anonymen Fahrdaten und #KI. Die NUNAV-Technologie aktualisiert die Verkehrslage ganze 1,5 Millionen Mal pro Minute. Das vermeidet #Staus, bevor sie entstehen.

Den gesamten Artikel gibt es hier: https://www.heise.de/hintergrund/Intelligente-Navi-Technik-mit-Schwarmintelligenz-fuer-bessere-Strassenauslastung-6008164.html

(Bild: Henning Rathjen)

Weitere Artikel

Digitales Verkehrsmanagement Niedersachsen vorgestellt

Nds. Verkehrsminister Bernd Althusmann: "Weniger Staus, weniger Schmutz, mehr Sicherheit"
May 3, 2021

Mit künstlicher Intelligenz gegen den Dauer-Stau

HANNOVER, 24. August 2020. Urlauber und Fernfahrer auf der Autobahn, Konzert- und Messebesucher, Paketdienste - sie alle sind auf möglichst gut fließenden Verkehr angewiesen. Entwickler aus Hannover setzen beim digitalen Routing auf selbstlernende Technologie. Kann sich das Verfahren durchsetzen?
May 3, 2021

Intelligentes Verkehrsmanagement entlastet Städte

HANNOVER, 13. Mai 2020. Kommt es bald zum Verteilungskampf auf den Straßen? Viele werden wohl demnächst eher auf Fahrrad oder Auto setzen und meiden den ÖPNV. Die Süddeutsche Zeitung warnt vor einem neuen Verteilungskampf auf den Straßen: "Wenn die Städte dieser Entwicklung nicht schnell mit klugen Konzepten begegnen, wird es nicht nur zum Verkehrskollaps, sondern zum massiven Ausbremsen der Verkehrswende hin zu klimafreundlicher Mobilität kommen."
May 3, 2021